Ihr Magen Darm Trakt Shop

PANTOPRAZOL HEXAL b.Sodbrennen magensaftres.Tab...
Beliebt
5,88 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 05523582 Anbieter: HEXAL AG Packungsgr.: 14St Produktname: Pantoprazol HEXAL bei Sodbrennen 20mg Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Sodbrennen und saures Aufstoßen (leichte Form der Refluxkrankheit) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff hemmt die Ausschüttung von Magensäure aus den so genannten Belegzellen der Magenschleimhaut. Er blockiert dort eine bestimmte Stelle, die über einen Pumpmechanismus für die Freisetzung der Magensäure verantwortlich ist. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt in der Vorgeschichte - Eingeschränkte Leberfunktion - Gelbsucht - Operation im Magen-Darm-Trakt in der Vorgeschichte Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Erwachsene ab 55 Jahren: Das Arzneimittel ist mit besonderer Vorsicht anzuwenden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Durchfälle - Verstopfung - Blähungen - Bauchschmerzen - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Schwindel - Schlafstörungen - Müdigkeit - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Juckreiz - Hautausschlag - Anstieg der Leberwerte - Unwohlsein - Allgemeine Schwäche Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittel kann Symptome verschleiern, die auf eine schwerwiegende Erkrankung hindeuten. Lassen Sie deshalb länger anhaltende Beschwerden vor Einnahme des Arzneimittels von Ihrem Arzt abklären. - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Echtgelb (E 105), Gelborange S (E 110) und Ponceau 4R (E 124))! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
KAMILLAN flüssig 100 ml - Versandkostenfrei ab 20€
Topseller
7,88 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Kamillan flüssig 100 ml Pflanzliches Arzneimittel für beanspruchte Haut und Schleimhaut Kamillan® ist ein pflanzliches Arzneimittel, das Hautentzündungen lindert und die Wundheilung unterstützt. Es wird angewendet zur Unterstützung der Haut-, Schleimhaut- und Magen-Darm-Funktion: · Linderung entzündlicher Hautprobleme · Aktivierung der Wundheilung · Langfristige Stärkung der Schutzbarriere sensibler Haut · Pflanzlicher Wirkstoff · Gute Verträglichkeit Wie wirkt Kamillan®? Irritationen, Wunden, Entzündungen an Haut und Schleimhaut sind unangenehm. Wichtig ist eine schnelle Behandlung der schmerzenden Stellen. Kamillan® bietet eine verträgliche und wirksame Lösung. Das traditionelle Arzneimittel fördert den Heilungsprozess der Haut und Schleimhaut auf natürliche Art und Weise: Geschädigte Haut wird beruhigt, kleine Wunden oder Verletzungen heilen schneller und Infektionen wird vorgebeugt. Welche pflanzlichen Wirkstoffe sind enthalten? Die Eigenschaften zweier Heilpflanzen fördern zusammen hervorragend die Wundheilung: Echte Kamille: · entzündungshemmend · wundheilungsfördernd · antibakteriell Schafgarbe: · wundzusammenziehend · blutstillend · schmerzlindernd · Träger von Zahnspangen oder Zahnersatz · Raucher · Chronisch Erkrankte mit häufigen Schleimhautentzündungen Magen und Darm Zum Einnehmen: 1-3 mal täglich ca. 2,5 – 5 ml Lösung auf ein kleines Glas Wasser oder Tee geben. Geeignet für: · Menschen mit häufigen unspezifischen Magen-Darm-Beschwerden · Menschen, denen der Alltagsstress „auf den Magen schlägt“ Außenhaut Als Umschlag: Sauberes Tuch in warmes Wasser (15 ml Lösung auf 1 l) tauchen und mehrmals täglich 10 Minuten auf betroffene Stellen legen. Geeignet für: · Empfindliche, zu Entzündungen neigende Haut · Schlecht heilende oberflächliche Wunden Sensible Hautbereiche Teilbad, Hand-, Fuß- oder Sitzbad: 2-3 Messbecher Lösung (15 ml) auf 1-2 l warmes Wasser geben. Dann 10-20 Minuten das Teilbad durchführen. Geeignet bei: · Wunden im Genitalbereich, z.B. Hämorrhoiden, Fissuren · Wunden nach der Geburt durch Dammschnitt · Stark beanspruchter Haut nach Hausarbeit, Wandern, joggen (Hand-, Fußbad) Viele Beschwerden – eine Lösung. Zahnfleisch, Mundschleimhaut, Rachen · entzündliche Probleme im Mundraum durch Paradontitis, Gingivitis · Druckstellen, Wunden durch Zahnspangen und -ersatz · Wiederkehrende Irritationen durch Mundtrockenheit (z.B. Infektanfällige wie ältere Menschen, chronisch Kranke) Magen-Darm-Beschwerden · Häufige unspezifische Magen-Darm-Beschwerden Haut · Empfindliche, irritierte Hautareale · Strapazierte Haut (z.B. an Händen und Füßen) · Nässende, gerötete, entzündliche Wunden Schleimhäute im Genitalbereich · Häufige Scheidenentzündungen (vor und nach der Geburt sowie in den Wechseljahren) · Hämorrhoiden/ Fissuren Wie wird Kamillan® angewendet? Hals und Rachen Zum Gurgeln: Morgens und abends 1 Messbecher (5ml) Lösung auf ein Glas lauwarmes Wasser. Geeignet für: · Infektanfällige Menschen · Menschen, die viel sprechen müssen Zahnfleisch und Mundhöhle Als Mundspülung oder zur Pinselung: Mundspülung analog „Gurgeln“ oder: Einige Tropfen mit Wasser verdünnt mittels Wattestäbchen oder Pinsel mehrmals täglich auftragen. Geeignet für: · Menschen mit Parodontitis, Gingivitis Kurzbeschreibung Kamillan ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Unterstützung der Haut-, Schleimhaut- und Magen-Darm-Funktion. Es lindert Hautentzündungen und unterstützt die Wundheilung.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Peptische Magen-Darm-Erkrankungen
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.10.1990, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Peptische Magen-Darm-Erkrankungen, Titelzusatz: Organische und psychosomatische Aspekte, Autor: Demling, Joachim // Dollinger, Hans C. // Joraschky, Peter // Pless, Axel, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Hepatologie, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 100, Informationen: Paperback, Gewicht: 165 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftres.Ta...
Beliebt
5,58 € *
zzgl. 2,90 € Versand

PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftresistente Tabletten Details: PZN: 06415618 Anbieter: STADApharm GmbH Packungsgr.: 14St Produktname: Pantoprazol STADA protect 20mg Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Sodbrennen und saures Aufstoßen (leichte Form der Refluxkrankheit) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff hemmt die Ausschüttung von Magensäure aus den so genannten Belegzellen der Magenschleimhaut. Er blockiert dort eine bestimmte Stelle, die über einen Pumpmechanismus für die Freisetzung der Magensäure verantwortlich ist. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt in der Vorgeschichte - Eingeschränkte Leberfunktion - Gelbsucht - Operation im Magen-Darm-Trakt in der Vorgeschichte Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Erwachsene ab 55 Jahren: Das Arzneimittel ist mit besonderer Vorsicht anzuwenden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Durchfälle - Verstopfung - Blähungen - Bauchschmerzen - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Schwindel - Schlafstörungen - Müdigkeit - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Juckreiz - Hautausschlag - Anstieg der Leberwerte - Unwohlsein - Allgemeine Schwäche - Magnesiummangel Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittel kann Symptome verschleiern, die auf eine schwerwiegende Erkrankung hindeuten. Lassen Sie deshalb länger anhaltende Beschwerden vor Einnahme des Arzneimittels von Ihrem Arzt abklären. - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse, Soja und Hülsenfrüchte, evtl. auch gegen Lupinien (als Mehl in Fertigteigzubereitung für Pizza und Brötchen)! - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Terra Canis Magen-Darm Paste 250ml
11,56 € *
zzgl. 2,99 € Versand

Die Magen-Darm Paste vereint traditionelle Zutaten der Naturheilkunde, die bekannt sind für ihre lindernden, beruhigenden u. krampflösenden Eigenschaften auf Magen u. Darm. Eine echte Besonderheit rein natürlicher Herkunft ist die enthaltene Uzara Wurzel. Südafrikanische Uzara Wurzel wird seit Jahrhunderten traditionell bei Durchfallerkrankungen eingesetzt, da sie für ihre wohltuende Wirkung auf den Darm und ihre Eindämmung von Mineralstoffverlusten bekannt ist. Die ihr enthaltenen Substanzen wirken hemmend auf die glatte Darmmuskulatur, was eine Entlastung bei durchfallbedingeten Bauchkrämpfen verspricht. Heilerde u. absorbierende Aktivkohle unterstützen. Nahrungsergänzung für den Hund mit 100% Lebensmittelqualität. Weitere Informationen erhalten Sie hier: info@terracanis.eu

Anbieter: Fressnapf-Online-...
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
SINUPRET Tropfen 100 ml - Versandkostenfrei ab 20€
Unser Tipp
10,48 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 00939786 Anbieter: Bionorica SE Packungsgr.: 100ml Produktname: Sinupret Darreichungsform: Tropfen Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Sie können das Arzneimittel mit Wasser oder Tee verdünnen. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zur Alkoholvergiftung kommen. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende Wirkung. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Magenschmerzen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium! - Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn! - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Primeln! - Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
GLAUBERSALZ Natriumsulfat Pulver 100 g - Versan...
Angebot
2,18 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 01351954 Anbieter: Bombastus-Werke AG Packungsgr.: 100g Produktname: GLAUBERSALZ Natriumsulfat Darreichungsform: Pulver Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Nein Anwendungsgebiete: - Verstopfung, zur kurzzeitigen Anwendung - Darmentleerung als Vorbereitung bei Operationen und/oder Untersuchungen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur kurzfristig anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfall sowie zu Flüssigkeits- und Salzverlusten kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff wird so gut wie nicht aus dem Magen-Darm-Trakt in die Darmzellen aufgenommen und zieht Wasser in den Darm. Der Darminhalt wird aufgeweicht und nimmt an Volumen zu. Der vergrößerte Darminhalt bewirkt einen Dehnungsreiz auf die Darmwand und löst damit den Reflex zur Darmentleerung aus. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen - Darmverschluss - Herzschwäche - Bluthochdruck - Störungen des Flüssigkeit- und Salzhaushaltes Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind für das Arzneimittel derzeit keine Nebenwirkungen beschrieben. Vorsicht: Bei chronischem Gebrauch kann es durch eine Zunahme von Natrium z.B. zu Ödemen, Bluthochdruck, durch Verlust von Wasser und Kalium z.B. zu Muskelschwäche oder Herzstörungen kommen. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Weleda Pflege Gesundheitspflege Balsamischer Me...
Topseller
9,99 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Weleda ist nicht nur im Bereich der Schönheitspflege eine feste Größe, auch Produkte zur Gesundheitspflege gehören zum reichhaltigen Sortiment des Naturkosmetikherstellers. Balsamischer Melissengeist zum Beispiel ist der perfekte Partner bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt. Übelkeit, Erbrechen oder auch Menstruationsbeschwerden können mit diesem Destillat auf natürliche Weise behandelt werden. Natürliche Gesundheitspflege mit den besten Heilpflanzen von Mutter NaturMelissenblätter, kombiniert mit den natürlichen Extrakten verschiedener Gewürze, wirken harmonisierend auf Ihren Körper. Balsamischer Melissengeist wärmt Ihren Körper von innen und wirkt somit krampflösend. Gleichzeitig wird Ihr Kreislauf stabilisiert. Irritationen im Magen-Darm-Trakt, zum Beispiel bei Reiseübelkeit, Erbrechen, Schwindel, Ohnmachtsneigung und Kreislaufschwäche, können so auf natürliche Weise behandelt werden. Auch bei Menstruationsbeschwerden kann die krampflösende, wärmende Wirkung äußerst wohltuend sein.Balsamischer Melissengeist von Weleda wird mit Zucker oder etwas Wasser eingenommen. Bei Zahnschmerzen empfiehlt es sich, einige Tropfen in das Zahnfleisch und die Haut einzureiben. Weitere Produkte zur Gesundheitspflege von Weleda finden Sie in unserem Onlineshop.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
forever young Kollagenhydrolysat
Top-Produkt
25,42 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Kollagenhydrolysat ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit einzigartigen ernährungsphysiologischen Eigenschaften, bestehend aus Kollagenpeptiden, Mangan, Kupfer und Hagebuttenextrakt (natürliches Vitamin C).Es unterstützt die Gelenkgesundheit und ein festes Bindegewebe. Kollagen fördert die Regeneration des Magen-Darm-Traktes. Kollagen beruhigt den Darm, versiegelt und kleidet die durchlässige Darmschleimhaut (Leaky-Gut-Syndrom) aus. Zum Aufbau vom Darmgewebe bei Reizdarmsyndrom, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.Der Rohstoff für unser Kollagen stammt vom Weiderind. Das Pulver ist mit Spurenelementen angereichert, die essentiell für die Funktionsfähigkeit der Enzyme in unserem Körper sind.Viele billige Kollagen-Pulver werden durch ein Säureprozess gewonnen. Dies führt zu einem weniger nährstoffreichen Kollagenpulver. Aus diesem Grund haben wir uns für ein enzymatisches Ve

Anbieter: Strunz
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
AMBROXOL-ratiopharm 60 mg Hustenlöser Tabletten...
Empfehlung
4,28 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 00680868 Anbieter: ratiopharm GmbH Packungsgr.: 20St Produktname: Ambroxol-ratiopharm 60 Hustenlöser Darreichungsform: Tabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim, wie zum Beispiel ein verschleimter Husten Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Unruhe, Erbrechen, Durchfall sowie zum Blutdruckabfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff löst festsitzenden Schleim in den Atemwegen. Der zähe Schleim wird dünnflüssiger und die Haftung an den Schleimhäuten der Bronchien nimmt ab. Dadurch geht die Verschleimung zurück und das Abhusten wird erleichtert. Lokal angewendet kann der Wirkstoff Schleimhäute an der Oberfläche betäuben und so zum Beispiel für kurze Zeit Halsschmerzen mildern. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Verminderte Funktion der Flimmerhärchen in den Atemwegen, wie z.B.: - Malignes Ziliensyndrom - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Bauchschmerzen - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut und Schleimhaut, wie: - Juckreiz - Hautausschlag - Schwellungen im Gesicht - Anfälle von Atemnot - Fieber Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Ambroxol! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Wohlgemut, Maria: Blinddate mit Magen und Darm
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.10.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Blinddate mit Magen und Darm, Titelzusatz: Selbsthilfe bei Problemen - über die man nicht gerne spricht, Autor: Wohlgemut, Maria, Verlag: Books on Demand // BoD - Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Medizin und Gesundheit: Ratgeber // Sachbuch, Rubrik: Gesundheit // Körperpflege, Allgemeines, Lexika, Seiten: 100, Informationen: Paperback, Gewicht: 155 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
NEO-ANGIN Halstabletten Kirsche 24 St - Versand...
Bestseller
6,88 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 08997145 Anbieter: MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft GmbH Packungsgr.: 24St Produktname: Neo-Angin Halstabletten Kirsche Darreichungsform: Lutschtabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Entzündungen im Mund- und Rachenraum, z.B. mit: - Halsschmerzen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Lutschen Sie das Arzneimittel langsam oder lassen Sie es im Mund zergehen und dabei in der Mundhöhle einwirken. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-4 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe wirken zum einen schmerzlindernd, zum anderen töten sie lokal angewendet an der Oberfläche unterschiedliche Bakterien und Viren ab und wirken somit desinfizierend. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc. Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder unter 6 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Benzylalkohol! - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Tartrazin (E 102), Echtgelb (E 105), Gelborange S (E 110) und Ponceau 4R (E 124))! - Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht